Posts In: Yoga-Lehrer

Renata

19. Oktober 2020

Renata is a dedicated Ashtanga Yoga practitioner and a devoted student of her teacher David Garrigues – one of the rare teachers certified by the late yoga master Sri K. Pattabhi Jois. Since 2013, she studies under Davids guidance and regularly attends his in-depth studies, teacher training and Mysore intensives in India and Europe.

Please register to her classes under renata.babic2@gmail.com

More information: www.ashtangatemple.com

Yoga means to her:
Yoga supports her to constantly evolve her perspective of life and teaches her how to accept life events with an open heart. She perceives Yoga as a tool to discover a better version of Self and embrace the interconnected and interdependent nature of our human existence.

Personal aims:
Renata is very enthusiastic with the idea of sharing effective yoga techniques with you that help to improve physical health, relieve stress, and start a healing journey that leads to a peaceful state of mind.

Important for classes:
The yoga room is a place for experiencing peace, freedom, love, and gratefulness within ourselves. A place where you can safely explore the spiritual dimension of our existence.

Juliane

28. August 2020

Juliane ist Yogalehrerin (AYA, EYA), Tantrikerin, Mediatorin, Stadtplanerin und Geomantin, aus Berlin. Seit etwa 20 Jahren praktiziert sie Yoga in den verschiedensten Lebenslagen. Ihre Yogalehrerinnen-Ausbildung bei Element Yoga Berlin hat sie durch regelmässige Fortbildungen in Thaiyogamassage ergänzt. Mit der Ausbildung in Hormonyoga nach Dinah Rodrigues hat sie ihr Wissen zu Yoga und Weiblichkeit erweitert.

 

Yoga bedeutet für mich:
Ein wirkungsvolles, vielfältiges Mittel zur ganzheitlichen Körperarbeit und zur Selbsterkenntnis. Eine Erleuchtungsreise zu den noch unentdeckten Räumen in unserem inneren Universum.

Meine persönlichen Ziele:
Da ich erfahren habe, dass wenn wir uns entspannen, Wunder geschehen können, liegt mir die Entspannung beim Yoga ganz besonders am Herzen. Wobei der Weg zu innerer Harmonie für mich auch körperlich herausfordernd sein darf.

Wichtig im Unterricht:
Es motiviert mich sehr zu vermitteln wie wir durch Yoga Körper und Seele miteinander verbinden können, seelische Prozesse auf eine körperliche heilende Ebene zu bringen und auf die individuellen Bedürfnisse der Praktizierenden einzugehen.

Katy

23. August 2020

Katy was born in the UK and moved to Berlin in 2019, her teaching style is powerful, energetic and most importantly full of fun! She completed her 200 hour teaching training at Y4ALL in Mitte and is also a professional dancer so is fascinated with how the body moves and how powerful it can be. Katy’s main aim when teaching yoga is to leave her students feeling fulfilled, energized and hopefully a little bit sweaty! Powerful vinyasa flows are her signature style but there are always modifications available for those who need it – Yoga should be for everyone and Katy wants to encourage everyone to come along and give her class a try. All you need is an open mind and a willingness to try!

Katy’s classes will follow the vinyasa flow style – sun salutations followed by standing postures into inversions, backbends and forward folds. Katy will also structure her classes to suit the time of day. A morning class will be more energetic with a focus on back bends whilst evening classes will be structured to help the body wind down at the end of the day, so more focus on forward folds and calming postures. There will always be time dedicated to the end of class for shavasana and a short meditation so your body has the appropriate amount of time to relax after class and you can leave class feeling refreshed and revitalised.

What yoga is for me:
Yoga means taking the time to focus solely on myself and what I need, even if that’s just taking five minutes to close my eyes and breath.

My aims as a teacher:
I want my students to enjoy their classes and have fun. I hope that they will feel comfortable to express their emotions during class and always be willing to try. I want to give them the confidence to always be adventurous in their practice.

Most important during class:
Being able to laugh at yourself and not take things too seriously. If you are present and breathing you are doing yoga so don’t put pressure on yourself to have the „perfect“ practice.

Shiry

20. Mai 2019

Shiry is originally from Tel-Aviv, Israel, but in 2014 she decided to move to Hamburg, and with this change the world of yoga opened up to her and she embraced it as a way of living. In 2018 she went deeper into the yoga practice and its vast philosophy and did a teachers train- ing with Oren Zaslavsky in Berlin.

Her classes follow the teaching of Tirumalai Krishnamacharya and his son, T. K. V. Desikachar, which consists of a breath based practice, giving focus to the respiration, allowing the breath to guide our movement and become our teacher. Her practice is combine with other influences from Hatha yoga and a more dynamic Vinyasa practice. She also integrate Pranayama (breathing exercises) and meditation.

Yoga means to her:
Yoga is a never ending journey of discovery, finding new sides within yourself, new observations on the world and having better relations with the people around you.

Personal aims:
Creating a safe space for students to feel comfortable in exploring the range of possibilities that yoga has to offer.

Important for classes:
My classes are open to all levels, I do not believe there is one yoga for all but that we are all different in our own ways, and so should the asana practice be. In my class I offer variations for asanas so that the student can explore and use what feels right for him/her.

Marie

10. April 2019

Marie praktiziert seit 2015 regelmäßig Hatha-Yoga. Sie absolvierte 2018 die Lehrausbildung der Berliner Yogalehrerin Marijana Savovska und vertiefte ihre Kenntnisse seither in internationalen Retreats und Workshops. Marie legt viel Wert auf die Entfaltung eines ganzheitlichen Individuums – Yoga für Körper, Seele und Geist – und hat dafür unter anderem begonnen, Harmonium spielen zu lernen.

Yoga bedeutet für mich:
Im Fluss des Lebens zu sein. Neben Freunden und Familie ist Yoga eine wichtige Stütze in meinem Leben, die mir innere Ruhe und Balance gibt.

Meine persönlichen Ziele:
Mit voller Kraft und Freude das Leben entfalten und genießen – hier und jetzt!

Wichtig im Unterricht:
Hingabe und Authentizität. Meine Liebe zum Yoga weiterzugeben, indem ich Bekanntes immer wieder mit neuen Sequenzen kombiniere. Dem Individuum in der Gruppe Achtsamkeit widmen.

Tilman

28. September 2019

Tilman Meynig ist Kulturwissenschaftler, Longevity-Instructor, Autor und Wildnismentor. Schon seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit unterschiedlichen transformativen Heilungssystemen.

Im Dharana unterrichtet er Longevity-Energetics. Das ist ein leicht erlernbares Übungssystem, welches dabei hilft, Körper und Geist auszubalancieren. Ergebnis ist eine deutlich spürbare und sichtbare Stärkung der Gesundheit!

Longevity bedeutet für mich:
Unter Persönlichkeitsentwicklung verstehe ich die Einheit und das Training von Körper und Geist. Bildung, Körperübungen und Meditation fördern unterschiedliche Aspekte unseres Wesens als Menschen in dieser Welt. Es ist wichtig, dass wir physisch und psychisch gesund werden und bleiben. Damit geben wir schließlich auch der Welt um uns die Chance, sich zu erholen und zu gesunden.

Meine persönlichen Ziele:
Die Vervollständigung und Bewahrung meiner energetischen Konfiguration.

Wichtig im Unterricht:
Sichtbare Entspannung und Kräftigung am Ende jeder Sitzung.

Carolin

10. April 2019

Carolin Glase hat eine sportliche Vergangenheit. Die ehemalige Leichtathletin und heutige Krankenpflegerin weiß, wie wichtig Bewegung und gezielte Mobilisierung für die körperliche Gesundheit sind. Dieses Bewusstsein nahm sie mit in ihre gründliche, über 700-stündige Ausbildung zur Yogalehrerin, die sie im April 2019 abschloss. Während dieser Zeit arbeitete sie auch an ihrem ganz persönlichen Stil, den sie „Svarupa“ nennt – ein Sanskritwort, das für „eigene Gestalt“, „Wesen“, „Natur“ oder auch „Charakter“ steht, und der vor allem Elemente von Vinyasa und Yin Yoga enthält. Ganz in diesem Sinne ist ihr Unterricht kraftvoll, offen, kreativ und geht auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler ein. Eine wichtige Rolle spielt für Carolin das Therapiekonzept der Spiraldynamik, welches bestimmte, helixfömige Bewegungsabläufe favorisiert.

Yoga bedeutet für mich:
Eine Weisheitslehre, die direkt spürbar und geeignet ist, die Menschen zu ihrer Mitte zu führen.

Meine persönlichen Ziele:
Meinen inneren Kosmos mithilfe einer Weisheitslehre auszubalancieren, um mein volles Potenzial meinen Schülern zu schenken.

Wichtig im Unterricht:
Mit ruhigen, lang anhaltenden Asanas einen „Flow“ zu erzeugen, der die Schüler auf den Weg zu sich selbst bringt.

Steffi

23. Dezember 2015

Steffi di Freddi beschäftigte sich ihr ganzes Leben lang mit verschiedenen Formen von Tanz und Bewegung. Vor 13 Jahren entdeckte sie den Weg des Kundalini Yoga für sich und erkannte, dass diese Form eine wunderbare Basis für spirituelles Wachstum bietet. Seit sieben Jahren ist sie Kundalini-Lehrerin mit großer Hingabe. Ihre Ausbildung und ihren spirituellen Namen Dhyan Dharam Kaur erhielt sie in Berlin von Amritka Kaur

Yoga bedeutet für mich:
Die innere Einheit in den Dingen zu sehen, mich selbst zu erfahren und zu entwickeln.

Meine persönlichen Ziele:
Auf dem wunderbaren Weg des Kundalini Yoga immer weiter Eins zu werden und diese Erfahrung in meinen Kursen mit anderen zu teilen.

Wichtig im Unterricht:
Yoga ist ein Weg. Lass ihn uns zusammen beschreiten, um uns selbst zu begegnen, uns in Selbstliebe anzunehmen und so unsere Kraft immer mehr zu entfalten.

 

Jay

10. April 2019

Jay Maharaj is a British born Yoga teacher of Indian decent. Born and raised in London. Descending from a long line of Mishra Brahmin’s on his Father’s side.
During his trip to India in 2001 under the guidance of his Guru Manas Maharathi Tyagi Ji Maharaj he decided to follow a pathway in the teachings of Yoga. He began asana practice in 2012 and furthered his study at Krishna Pattabhi Jois Ashtanga Yoga Institute under the guidance of Sharath Jois.
Jay Maharaj completed his teachers training at Yoga Vidya Gurukul, In Nashik India where he received his Diploma in Yoga Education in accordance with the Satyananda Tradition.

Jay unterrichtet nach Wunsch in Englisch oder Deutsch.

Yoga bedeutet für mich:
Yoga ist ein Weg zu sich selbst / Yoga is a pathway to one’s self.

Meine persönlichen Ziele:
Schülern helfen, ihr inneres Selbst zu entdecken – aber auch die Grenzen des eigenen Körpers /  Is to help students become aware of their inner self as well as the limitations of the body.

Wichtig im Unterricht:
Ich lege Wert darauf darauf, dass die Teilnehmer jederzeit auf ihren Atem achten. Der Rest wird sich finden. / I ask only that students keep attention on the movement of the breath at all times throughout the class. The rest will follow.

Sergej

22. Februar 2020

Sergii Nikolaichuk – Russian-speaking yoga teacher. He has been practicing yoga for over ten years. Faced with difficult life situations, he used yoga as a way to restore his psychological and physical condition. Not attached to any particular stream, Sergii will offer you a complex of asanas aimed to your recovery but also maintenance of your physical and psychological health. To Believe in the yoga can both help and harm, so in his classes he focuses on the way to correctly perform asanas. He is also fond of studying Buddhist philosophy and practicing meditation. Yoga class is in Russian, it will suit any level of practitioners, especially good for beginners.

Жить, быть! Приглашаю всех на мои занятия по йоге в уютной и тихой студии Dharana Berlin по субботам. Занятия направлены на оздоровление вашего физического и психологического состояния и подойдут любому уровню подготовки. Язык – русский. Количество мест ограничено. Регистрация в личном сообщении обязательна.