Andrea ist Yogalehrerin, Heilpädagogin und bietet im Dharana Massagen an. Yoga praktiziert sie seit 2005, damals um ihre Rückenschmerzen loszuwerden. Schnell hat sie jedoch erkannt, wie viel mehr Yoga zu bieten hat. Nach einer zweijährigen Ausbildung zur Yogalehrerin, möchte sie ihre Leidenschaft nun an andere weitergeben. Ihre Stunden gestaltet sie mit Gesang und Harmonium.

Yoga bedeutet für mich:
„Höher, schneller und weiter“ ist das Motto unserer modernen Welt. Der Yoga bietet hier einen heilenden Gegenpol. Er ist für mich ein Weg, um sich wieder mehr mit seinem Körper und seiner Seele zu verbinden, sich zu lieben und auf das Leben zu vertrauen.

Meine persönlichen Ziele
Das Leben bringt viele Herausforderungen, Verletzungen und Traumata mit sich. Ich möchte andere Menschen dabei unterstützen, diese als Lernaufgaben anzunehmen und in etwas Kraftvolles zu transformieren. Der Yoga mit seinen philosophischen Schriften bietet dafür einen großen Wissensschatz.
Wichtig im Unterricht
Wichtig im Unterricht ist mir, dass wir uns selbst liebevoll begegnet und versuchen, ganz bei
uns selbst zu bleiben. Durch das Beobachten und Akzeptieren von körperlichen und
emotionalen Empfindungen sowie Gedanken, können wir nach und nach auch in unserem
Alltag den Überblick bewahren.